Warum Wimpernseren durchschlagenden Erfolg haben

Social Media Trend Wimpernserum in der AnalyseDie Augen sind bekanntlich der Spiegel zur Seele und machen insbesondere für Frauen im Gesamtbild einen Großteil der eigenen Attraktivität aus. Um die Augen zu betonen, werden insbesondere gerne die feinen Härchen am oberen und unteren Rand der Augenlider, die Wimpern, künstlich verlängert oder versucht sie mittels Farbstoff dicker und länger erscheinen zu lassen. Nicht umsonst gibt es schon seit der Antike Mascara, mit der Frauen ihren Augenaufschlag besonders verführerisch ausführen konnten.

Neben Mascara gibt es künstliche Wimpern, die einfach aufgeklebt werden. Beide Produkte haben allerdings einen gravierenden Nachteil: ihre Wirkung ist nur von kurzer Dauer und verpufft mit dem Abschminken.

Als 2008 eine Firma das erste und vorübergehend auch das beste Wimpernserum auf dem Markt brachte, war das für die Kosmetikindustrie eine Art Revolution. Denn das Versprechen ist durchaus verheißungsvoll, dauerhaft lange Wimpern in wenigen Wochen.

Doch Wimpernseren versprechen deutlich mehr:

  • Verdickung der natürlichen Wimpern
  • schnelleres Wachstum
  • Aktivierung ungenutzter Haarfolikel
  • Versorgung der Wimpern mit pflegenden Nährstoffen
  • Ausfallen der Wimpern wird reduziert
  • die Wimpern werden dunkler

Insbesondere das dunkler werden der Wimpern ist häufig nicht gewünscht und eher als ein Nebeneffekt zu betrachten als eine gewollte Wirkung der Wimpernseren. Frauen, die von Natur aus blonde oder sehr helle Wimpern haben, führen diesen Effekt oft als Nachteil von Wimpernseren auf. Frauen mit dunklen Wimpern hingegen begrüßen dies.

Ohne Zweifel sind Wimpernseren äußerst effektiv, was zum einen den Preis rechtfertigt und zum anderen die große Beliebtheit erklärt. In der Regel liegen die verschiedenen Wimpernseren preislich im höheren zweistelligen Euro-Bereich. Für ein sehr namenhaftes Produkt kann unter Umständen ein dreistelliger Betrag gezahlt werden müssen. Bei einer großen Zahl der regelmäßigen Anwender von Wimpernseren ist der vorher-nachher-Effekt nach einigen Wochen deutlich zu sehen. Vor allem die erstaunliche Wirksamkeit, macht Wimpernseren unter anderem zu einem Social Media Trend. Gerade weil es vielen Frauen sehr wichtig ist ihre Weiblichkeit zu betonen und ihren Augen mehr Strahlkraft zu verleihen, benutzen es viele Bloggerinnen. In Videos erklären sie die Anwendung der Wimpernseren und weisen mittels Vergleichsbildern auf die erstaunliche Wirksamkeit hin.

Die Top 3 der besten Wimpernseren

Bei der Frage nach den besten Wimpernseren stellt sich immer die Frage, nach welchem Maßstab geurteilt wird. Schnelligkeit des Wachstums? Verträglichkeit? Preis? In der Regel ist eine gesunde Mischung aus diesen Faktoren ausschlaggebend für das Urteil.

Revitalash Advenced WimpernserumPlatz 1: Revitalash Advanced

Als besonders wirksam hat sich das Revitalash Advanced Wimpernserum erwiesen. Es gehört zu den ersten Produkten auf dem Markt und stammt ursprünglich aus den USA. Es zählt zwar zu den teureren Produkten, glänzt aber durch seine gute Verträglichkeit und Wirksamkeit. Es muss einmal täglich wie ein Eyeliner auf die Lidränder aufgetragen werden und verspricht ein Wachstumszuwachs von 25 %. Die Anwendung muss acht Wochen lang täglich ausgeführt werden, erst dann kann sie auf alle zwei Tage reduziert werden. Viele Tester gaben an, dass bereits nach zwei Wochen die Wimpern gesünder und vitaler wirken würden. Die gute Wirksamkeit erklärt sich durch einen Blick auf die Inhaltsstoffe, da hier der Wirkstoff Prostaglandin in einer hohen Konzentration vorhanden ist. Eine Anwendung ist daher nicht völlig unbedenklich.

Kurz im Überblick die Vor- und Nachteile:

Vorteile:

  • bestätigte Wirksamkeit in vier Wochen
  • frei von Tierversuchen
  • Wimpern werden deutlich sichtbar dichter

Nachteile:

  • sichtbare Ergebnisse erst nach zirka vier Wochen
  • kostenintensiv
  • das Produkt ist nicht hormonfrei

Eyecatcha WimpernserumPlatz 2: Eyecatcha Wimpernserum

Das Eyecatcha Wimpernserum ist besonders aufgrund der fehlenden Hormone zu empfehlen. Darüber hinaus überzeugt es in puncto Wirksamkeit und einer sehr guten Größe. Wer empfindlich auf Inhaltsstoffe reagiert, auf Hormone verzichten möchte und auf natürliche Inhaltsstoffe Wert legt, ist mit diesem Produkt gut beraten. Hauptwirkstoff in Eyecatcha ist Black Sea Rod Oil, gleichzeitig enthält es eine große Anzahl an natürlichen Pflegestoffen. Großer Pluspunkt dieses Wimpernserums ist, dass es nicht direkt am Lidkranz aufgetragen werden muss, sondern einen Pinselstrich darüber. Über die Haut gelangt das Serum an die Haarfolikel. Daher ist es besonders für Personen interessant, die bisher mit Reizungen auf Wimpernseren reagiert haben und sich nicht wohl damit fühlen, direkt am Auge etwas auftragen zu wollen.

Vorteile:

  • frei von Tierversuchen, Hormonen, Parabenen, Silikonen, Parfum und Mineralölen
  • nur natürliche Inhaltsstoffe
  • Preis, da sich das Wimpernserum im mittleren Preissegment befindet und sogar einen ml mehr Serum enthält als es bei anderen Produkten üblich ist
  • dermatologisch getestet und von Hautärzten empfohlen
  • muss nicht direkt am Auge aufgetragen werden

Nachteile:

  • Wirkung zeigt sich erst nach sechs bis acht Wochen

Orphica Realash WimpernserumPlatz 3: Realash Wimpernserum

Realash eignet sich besonders dann, wenn ein sehr schnelles Wachstum der Wimpern erwünscht ist. Das geht allerdings auf Kosten der Inhaltsstoffe, denn der Anteil an Prostaglandin ist deutlich erhöht. Das Unternehmen  Orphica Realash ist auf dem Markt etabliert und die Produkte wissen zu überzeugen. Bei diesem Produkt ist neben der deutlichen Verlängerung der Wimpern ebenfalls eine deutliche Verdichtung der Wimpern festzustellen. Nach drei Monaten wird empfohlen das Auftragen auf zwei- bis dreimal die Woche zu reduzieren. Trotz erwiesener guter Verträglichkeit sollte das Wimpernserum aufgrund der Inhaltsstoffe nicht ins Auge gelangen.

Vorteile:

  • parfum- und parabenfrei
  • frei von Tierversuchen
  • deutliche Ergebnisse nach ein bis zwei Wochen

Nachteile:

  • beinhaltet Hormone
  • befindet sich im oberen Preissegment
  • sollte nicht ins Auge gelangen

Hauptwirkstoffe

Hauptwirkstoffe eines Wimpernserums ueberprueftHauptbestandteil eines jeden Wimpernserums ist Wasser. Dieses besitzt allerdings keinerlei wachstumsfördernde Wirkstoffe auf die Wimpern.

Es ist eher dem Zufall geschuldet, dass die Erkenntnis gewonnen wurde, dass das Wimpernwachstum beeinflussbar ist. Während der Behandlung von Grünem Star mit einer Creme namens Bimatoprost, welches ein Prostaglandin-Analog ist, wurde nach einiger Zeit ein deutliches Wachstum der Wimpern festgestellt. In den Nebenwirkungen wird als unerwünschter Nebeneffekt eine Verlängerung der Wimpern aufgeführt. (Quelle: https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Bimatoprost)

Tatsächlich ist in vielen Wimpernseren der Wirkstoff Prostaglandin enthalten. Prostaglandin wird häufig fälschlicherweise als Hormon bezeichnet, allerdings ist es lediglich ein Gewebshormon. Es ist daher nicht mit Östrogen oder anderen Hormonen, die beispielsweise in der Schilddrüse hergestellt werden, vergleichbar. Es ist nicht in der Lage größere Strecken im Körper zurückzulegen, es kann lediglich innerhalb einer Zelle Informationen weitergeben. Prostaglandine werden eigentlich durch die Nahrung aufgenommen. Für Wimpernseren hingegen müssen sie künstlich hergestellt werden.

Der wirkliche Wirkungsmechanismus hinter den Prostaglandinen in Wimpernseren ist nicht bekannt, sondern besteht nur aus Vermutungen. Nicht bekannt ist außerdem, welche Wirkung Wimpernseren auf andere Körperfunktionen haben und welche Langzeitwirkungen zu erwarten sind. Hintergrund für diesen unbekannten Faktor von klinischen Nebenwirkungen und Langzeitwirkungen ist dem Umstand geschuldet, dass es strittig ist, ob Prostaglandin in Wimpernseren als Arzneimittel oder lediglich als Kosmetikartikel einzuordnen ist. Unstrittig ist der Fakt, dass die Konzentration, in der das Prostaglandin in Wimpernseren vorliegt, oftmals über der Dosierung von Augentropfen liegt und der medizinische Wirkstoff mit dem in Wimpernseren identisch ist. (Weiteres auf https://www.wimpern-serum.net/)

Einige mögliche Risiken, die die Anwendung von Prostaglandin mit sich bringt sind:

  • Auftreten von Allergien
  • Dunkelfärbung der Iris
  • Sehstörungen oder Verschlechterung der Sehkraft
  • Juckzreiz
  • Haarwachstum in der Augengegend
  • brennende Augen
  • Kopfschmerzen

Mögliche Nebenwirkungen wurden in folgenden Studien untersucht:

Nebenwirkungen treten zwar nicht häufig auf, können aber nie ausgeschlossen werden. Wird im Rahmen der Anwendung eine dieser Nebenwirkungen festgestellt, sollte die Anwendung sofort unterbrochen werden. Ob und wie stark Nebenwirkungen auftreten können, ist vor allem davon abhängig, wie hoch die Konzentration des Wirkstoffs Prostaglandin ist. Claudia Büdel weist vor allem in einer Ausgabe des Verlages Optische Fachveröffentlichung darauf hin, dass besonders die Auswirkungen auf die Iris irreversibel sind und warnt daher vor einer unbedachten Benutzung einiger Wimpernseren. (Quelle: https://www.doz-verlag.de/Artikel/wimpernseren-ein-angriff-auf-die-augengesundheit)

Prostaglandin kommt in zahlreichen Varianten vor. Bei den Inhaltsstoffen sollte besonders auf die Silbe „prost“ geachtet werden. Das können unter anderem sein:

  • Methylamido-Dihydro-Noralfaprostal
  • Dechloro-Dihydroxy-Difluoro-Ethylcloprostenolamid
  • Isopropyl-Cloprostenat
  • Bimatoprost
  • Alprostadil
  • Misoprost
  • Iloprost
  • Latenoprost
  • Tafluprost
  • Travoprost
  • Norbimatoprost.

Da Prostaglandin durchaus kritisch wahrgenommen wird aufgrund der möglichen Nebenwirkungen und unbekannten Langzeitwirkungen, waren zahlreiche Hersteller recht schnell bemüht natürliche Inhaltsstoffe zu finden.

Deren Prinzip sind vor allem die Pflege der Wimpern und Versorgung mit zahlreichen Nährstoffen.

Darunter fallen unter anderem:

  • Hyaluronsäure
  • Panthenol (Vitamin B5)
  • Biotin (Vitamin B7)
  • Prodew 300 oder 500

Diese Inhaltsstoffe dienen allerdings eher der Pflege der Wimpern und fördern das Wachstum kaum oder gar nicht. Ein weiterer Hauptwirkstoff in Wimpernseren ist „Black Sea Rod Oil“. Dieses ähnelt in seiner biochemischen Struktur Prostaglandin und wird daher als Prostaglandin-Analogon bezeichnet. Allerdings ist es vollkommen hormonfrei und daher als wachstumsfördernder Wirkstoff empfehlenswert.

Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass das Wimpernserum keinesfalls ins Auge gelangt. Sollte dieser Fall doch eintreten, muss das Auge sofort ausgewaschen werden und ein Arzt aufgesucht werden. Im schlimmsten Fall kann es zu einer Trübung des Auges kommen. Schwangeren und stillenden Frauen wird grundsätzlich davon abgeraten, Wimpernseren zu benutzen.

Die Problematik der fehlenden Studien und Untersuchungen zur Wirksamkeit und möglichen Nebenwirkungen der Wimpernseren ist vor allem darin begründet, dass ein Wimpernserum nicht als Arzneimittel läuft. Das erfordert seitens der Kosmetikindustrie keine Nachweise zur Wirksamkeit oder möglichen Nebenwirkungen. Zwar gibt es häufig Angaben zur Wirksamkeit, allerdings sind die Tests, die die Wirksamkeit erforschen sollen, nicht mit wissenschaftlichen Studien gleichzusetzen. Sie unterliegen keinen wissenschaftlichen Standards, sondern sind eher oberflächliche Untersuchungen, die zu eigenen Marketing-Zwecken benutzt werden.

Worauf sollte man beim Kauf achten und Wert legen?

Grundsätzlich ist es schwierig, gezielt zu einem Produkt zu raten, da jedes Wimpernserum ganz individuell wirken kann. Auch die Frage, ob auf den Wirkstoff Prostaglandin verzichtet werden möchte oder nicht, muss persönlich getroffen werden.

Grundsätzlich ist es allerdings empfehlenswert, zunächst auf ein Wimpernserum zurückzugreifen, welches nur natürliche Inhaltsstoffe hat, da auf diese Weise die Belastung für den Körper relativ gering gehalten wird. Tritt der gewünschte Erfolg nicht ein, kann immer noch zu den stärkeren Wimpernseren gegriffen werden.

Besonders Allergiker sollten vor der Nutzung eines Wimpernserums Rücksprache mit einem Augenarzt und Dermatologen halten. Viele Augenärzte empfehlen bei der Anwendung von Wimpernseren eine regelmäßige Augenkontrolle. Ebenso sollten Personen, die auf bestimmte chemische Komponenten zu Überempfindlichkeitsreaktionen neigen, Vorsicht bei der Anwendung walten lassen. Sind Unverträglichkeiten auf bestimmte Stoffe bekannt, sollte vor dem Kauf die Liste mit den Inhaltsstoffen genau studiert werden.

Kontaktlinsenträger können durchaus ebenfalls Wimpernseren benutzen, sollte sich aber mögliche Risiken bewusst sein. Insbesondere weiche Kontaktlinsen bergen die Gefahr, die Inhaltsstoffe der Wimpernseren aufzunehmen und ans Auge abzugeben. Reizungen können eine mögliche Folge sein.

Auch ohne Allergiker oder Kontaktlinsenträger zu sein empfiehlt es sich, beim Kauf darauf zu achten, dass die Liste der enthaltenen Wirkstoffe eher kurz ist. Das reduziert nicht nur die Wahrscheinlichkeit von möglichen Überempfindlichkeitsreaktionen, sondern spricht für eine gut durchdachte und nicht all zu komplexe Rezeptur. In der Regel sind zwölf Inhaltsstoffe das untere Limit und zirka zwanzig mögliche Inhaltsstoffe ein Wert, an dem sich orientiert werden sollte.

Je nachdem wie schnell Erfolge erzielt werden möchte, lohnt es sich außerdem einen Blick auf den Punkt „erwartete Ergebnisse“ zu werfen. Ebenso sollte die Anwendungshäufigkeit und Größe hinsichtlich des Preises berücksichtigt werden. Oftmals ist ein Produkt kostengünstig, muss aber häufiger angewendet werden, sodass ich der günstige Preis relativ schnell wieder relativiert.

Allgemeine Fragen zu Wimpernseren

Schnelligkeit des Wirkungseintritts eines WimpernserumsWie schnell tritt eine Wirkung ein?

Erste Erfolge sind bereits nach zwei bis drei Wochen zu sehen, die volle Wirkung des jeweiligen Produkts kann allerdings bis zu zwölf Wochen auf sich warten lassen. Im Schnitt sind allerdings nach sechs Wochen deutliche Wachstumsfortschritte wahrzunehmen.

Wie lang können die Wimpern durch das Wimpernserum werden?

Durchschnittlich sind die oberen Wimpern zwischen acht und zwölf mm lang. Die unteren Wimpern bringen es auf eine Länge zwischen sechs bis acht mm. Die Hersteller versprechen in der Regel einen Wachstumszuwachs zwischen 50 und 80 %, wobei der untere Wert als realistischer wahrzunehmen ist. Wie lang einzelne Wimpern werden können, hängt zu einem großen Teil von der individuellen Haarbeschaffenheit ab. Es ist allerdings nicht nur die Wimpernlänge, die den Augen mehr Ausdruck verleihen, sondern auch die Wimperndicke. Daher ist ein Fokus rein auf die Wimpernlänge nicht unbedingt zu empfehlen. Letztendlich muss das Endergebnis stimmen und entscheidend sein.

Kann ich Wimpernserum benutzen, obwohl ich Kontaktlinsen trage?

Prinzipiell ist es möglich, gleichzeitig Wimpernseren zu benutzen und Kontaktlinsen zu tragen. Lediglich bei einer Empfindlichkeit wie geröteten oder auf andere Weise gereizte Augen, sollte davon abgesehen werden, parallel ein Wimpernserum zu benutzen. Bei weichen Kontaktlinsen sollte vorher mit dem Augenarzt abgesprochen werden, ob eine Anwendung wirklich zu empfehlen ist.

Wie lange wirken Wimpernseren?

Wird das Auftragen komplett abgebrochen, verschwindet die Wirkung in der Regel nach mehreren Wochen. Wie schnell ist abhängig vom jeweiligen Produkt und der individuellen Haarbeschaffenheit. Die meisten Hersteller empfehlen nach dem Erreichen der Wunsch- beziehungsweise Maximallänge weiteres Auftragen zur Erhaltung dieser Länge. Das Wimpernserum muss dann allerdings nicht mehr so häufig aufgetragen werden.

Wie werden Wimpernseren angewendet?

Wimpernseren werden bei geschlossenem Augenlid vorsichtig auf den oberen und unteren Wimpernansatz aufgetragen. Das Auge muss dann geschlossen halten werden, bis das Serum komplett eingezogen ist. Häufig tritt bei der Anwendung ein unangenehmes Kribbeln auf, welches allerdings nach einigen Tagen abklingen sollte. Ist dies nicht der Fall, sollte das Wimpernserum nicht weiter genutzt werden, da eine Unverträglichkeit vorzuliegen scheint.

Wie lange hält eine Packung Wimpernserum?

Wie lange eine Packung verwendet werden kann, hängt vor allem davon ab, wie groß ihr Inhalt ist. Üblicherweise sind in einem Wimpernserum drei ml Flüssigkeit, die in der Regel bei regelmäßiger Anwendung bis zu drei Monate halten können. Wird das Wimpernserum nur noch zur Erhaltung des Ist-Zustandes in größeren Abständen angewendet, kann die Haltbarkeit einer einzelnen Packung deutlich länger sein.

Können Männer auch Wimpernseren verwenden?

Selbstverständlich steht es Männern völlig frei, ein Wimpernserum zu benutzen. Allerdings haben diese oftmals kein Interesse daran, ihre Wimpern künstlich zu verlängern, daher ist ein Gebrauch eher die Ausnahme. Dagegen spricht allerdings nichts.

Gibt es Wimpernseren für die Augenbrauen?

Es gibt eine Vielzahl von Wimpernseren, die ebenfalls für die Augenbrauen angewendet werden können. Da die Struktur der beiden Haartypen sehr ähnlich ist, haben einige Wimpernseren mittlerweile ebenfalls einen Applikator für die Augenbrauen. Es gibt allerdings auch spezielle Seren, die für die Augenbrauen entwickelt worden sind.